Nachhaltig, gesund und abwechslungsreich – so funktioniert Abnehmen mit Mischkost

By Oliver | Blog

Denken wir ans Abnehmen, so sind wir geneigt, an strenge Diäten mit Hauruck-Erfolgen zu denken. So schnell wie die Pfunde purzeln, kommen sie aber meist auch zurück. Grund hierfür ist der Jojo-Effekt, der ist nämlich im Vergleich zu mancher Wunderdiät kein Mythos.

Dabei kannst du auch gesund abnehmen, ganz ohne radikale Veränderungen an deiner Ernährung vorzunehmen.

Abwechslungsreiche Mischkost ist gesund und enthält alle Vitamine und Nährstoffe, die dein Körper braucht. Abnehmen an sich dauert zwar etwas länger, der Effekt aber ist gesund und vor allem bleibend.

More...

Dabei kannst du auch gesund abnehmen, ohne radikale Veränderungen an deiner Ernährung vorzunehmen. Abwechslungsreiche Mischkost ist gesund und enthalt alle Vitamine und Nährstoffe, die dein Körper braucht. Abnehmen dauert zwar etwas länger, der Effekt aber ist gesund und vor allem bleibend. 

Was bedeutet Abnehmen für deinen Körper?

Das frustrierende am Abnehmen ist, wie einfach der biologische Prozess dahinter ist und wie schwer es häufig fällt, diesen umzusetzen. Ein großes Geheimnis ist es nicht: dein Körper nimmt ab, wenn du dich in einem sogenannten kalorischen Defizit befindest.

Nimmst du weniger Kalorien zu dir als du verbrennst, so verlierst du an Gewicht. Auf der anderen Seite steht ein kalorischer Überschuss, bei dem du - je nach Bedarf deines Körpers - Muskelmasse oder Fett aufbaust.

Dein täglicher Kalorienbedarf setzt sich aus deinem Grundumsatz (größtenteils abhängig von Alter und Geschlecht) plus aller körperlichen Aktivitäten zusammen.

Beginnst du mit Sport, solltest du dich nicht wundern, wenn du im Zusammenspiel mit Diät oder Ernährungsumstellung zunächst zunimmst. Muskelmasse ist dichter als Fettgewebe und speichert mehr Wasser.

Das Fiese am kalorischen Defizit ist aber, dass es sich kurzfristig austricksen lässt. Machst du eine radikale Diät, kannst du sehr schnell Gewicht verlieren

Dein Körper sieht die Diät aber vor allem als Nahrungsmangel an, ein Urinstinkt, er fährt den Grundbedarf drastisch herunter. Ernährst du  bist dich nach der Diät wieder normal, so befindest du dich in einem kalorischen Überschuss und nimmst entsprechend zu - der bereits erwähnte Jojo-Effekt tritt ein.

Low Carb, Low Fat, vegane Ernährung - 
Was bringen Umstellungen?

Fürs Abnehmen ist alleine das kalorische Defizit verantwortlich, Fette, Kohlenhydrate oder Proteine vom Ernährungsplan zu verbannen, bringt rein gar nichts.Viel wichtiger ist es, dass du dich bei einer 

Ernährungsumstellung und einer vorsichtigen Reduzierung deiner Kalorienzufuhr weiterhin gesund und abwechslungsreich ernährst.Die ideale Grundlage hierfür ist eine ausgewogene Mischkost. Hinter dem Begriff verbirgt sich nichts anderes als eine Ernährungsweise, die aus tierischen und pflanzlichen Produkten besteht.

Natürlich solltest du darauf achten, hier vorrangig auf die gesunden Ernährungsvarianten zu setzen. Bei Mischkost hast du den Vorteil auf eine ziemlich große Auswahl greifen zu können.

Helles Fleisch (Fisch oder Hühnchen), Vollkornprodukte (Pasta, Brot und Reis) bilden dabei die sättigende Basis, durch viel frisches Obst und Gemüse versorgst du deinen Körper mit Ballaststoffen, Mineralien und Vitaminen und gleichzeitig bleiben deine Speisen so kalorienreduziert.

In der Zusammensetzung sollte deine Ernährung aus etwa 50 Prozent Kohlenhydraten, 30 Prozent Fetten und 20 Prozent Eiweiß bestehen. Achte vor allem darauf, dass Fette aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren besteht - vorrangig aus Nüssen, Hülsenfrüchten oder Olivenölen.

Bei Mischkost hast du durch die hohe Auswahl an Lebensmitteln allerlei Möglichkeiten, um für deinen Geschmack zu kochen. Pasta mit Olivenöl, Parmesan und Tomaten ist ebenso möglich, wie ein knackiger Salat mit Hähnchenbrust oder Rosmarinkartoffeln mit Quark. Wirklich einschränken musst du dich also nicht.

Und ohne diese Einschränkung ist es auch für den Kopf leichter, die Ernährungsumstellung beizubehalten. Dein Körper wird schließlich mit allem versorgt, was er braucht und Tabus gibt es nicht.

Natürlich sollten Genussmittel, wie Süßigkeiten und Alkohol, eingeschränkt werden aber das ist generell für eine gesunde Ernährung essentiell.

Selbst wenn du deine Kalorienzufuhr langsam wieder erhöhst, gibst du deinem Körper die Chance, sich wieder anzupassen.

Schnelle Ergebnisse solltest du mit der Umstellung auf gesunde Mischkost nicht erwarten, Abnehmen ist hier ein Prozess. Zwar wird es dauern bis die Pfunde verschwinden, dafür bleiben sie auch langfristig weg.

Abnehmen funktioniert nur, wenn du es langfristig, nachhaltig, mit gesunder Ernährung und etwas Bewegung angehst. 

Die perfekte Grundlage hierfür ist Mischkost.

Nichts mehr verpassen mit unserem 
healthy-happy-free
Newsletter. 

Als Bonus bekommst du unser E-book 

"12 leckere Mischkostrezepte" gratis zum Download...

Oder schreib' uns über Messenger

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

About the Author