Erfrischende Tipps für heiße Tage mit Lipödem

1. Trinken, trinken, trinken

Frau trinkt wasser

Das A und O an heißen Tagen ist genug Flüssigkeit zu sich zu nehmen. 2-3 Liter sollten es auf jeden Fall sein. Bevorzuge dabei stilles Wasser und lauwarme Tees. Genau, du hast schon richtig gelesen, denn in den richtig heißen Ländern, in Wüstenzonen wie Dubai und Co. werden lauwarme Tees getrunken.

Wer zu eiskalten Getränken greift, der sorgt nur kurz für eine Abkühlung. In Wirklichkeit bringen uns gekühlte Getränke noch mehr zum Schwitzen, denn unser Körper sorgt automatisch dafür, dass die kalte Flüssigkeit auf Höhe unserer Körpertemperatur gebracht wird. Das ist so eine Art Schutzmechanismus. Das kostet unseren Organismus aber viel Kraft und eine Menge Energie und so endet die kurzfristige Erfrischung meist mit noch mehr Schweiß.

Wer Probleme mit purem Wasser hat, wem das zu langweilig schmeckt, der sollte mal versuchen Wasser aufzupeppen oder wie ich es immer nenne zu „pimpen“.

3 Teile Wasser 1 Teil Saft

Ich trinke gerne Wasser mit Zitronen-, Limetten- oder Gurkenscheiben. Mein Favorit: gewürfelte Wassermelone. 

Kräutertees sind auch immer super oder stark verdünnte Säfte (Verhältnis 3 Teile Wasser und 1 Teil Saft)

Probier es einfach mal aus, du wirst erstaunt sein.

Essen - Das müssen wir schließlich auch an heißen Tagen

Hier greife ich gerne zu Obst, Gemüse, Salaten in allen Varianten oder Versionen. Vermeide extrem fettiges oder zu viele Kohlenhydrate, die machen uns an heißen Tagen noch träger und fauler und belasten unseren Organismus zusätzlich, da die Verdauungsorgane bei der Hitze noch zusätzlich Höchstleistung bringen müssen. 

Übrigens, bei Eis passiert das gleiche wie bei stark gekühlten Getränken. Die Erfrischung ist nur von kurzer Dauer…

Obst und Gemüse

Welche Kleidung, was ziehe ich über die Kompression an?

More...

Da ich zu den Lipödem-Betroffenen zähle, die tatsächlich bei jedem Wetter die Kompression tragen, gibt es nur eine Möglichkeit… Augen zu und durch… 

Nein Quatsch! Es gibt wirklich tolle Möglichkeiten und ganz ehrlich, ich finde manchmal, dass wir es mit Kompression sogar irgendwie besser haben, als diejenigen, die keine tragen und deren Oberschenkel unter dem Kleid oder Rock so richtig aneinanderkleben und schwitzen… Das tun sie mit Kompression definitiv nicht!

Sei mutig! Trau dich! Ich empfehle luftige Oberteile, Blusen oder Kleider, Röcke und kurze Hose und dann… mach deine Kompression nass… Ja, richtig gelesen…


Gerne kannst du dir meine 7 Erfrischungs-Tipps auch auf YouTube ansehen... 

Ich würde mich über ein LIKE oder Kommentar von dir freuen....

Vielleicht hast du ja auch noch coole Tipps, dann schreib es doch in die Kommentare

Gerne kannst du dir meine 7 Erfrischungs-Tipps auch auf YouTube ansehen... 

Ich würde mich über ein LIKE oder Kommentar von dir freuen....

Vielleicht hast du ja auch noch coole Tipps, dann schreib es doch in die Kommentare

Der Kühleffekt der Kompression durch Wasser

Sprühflasche

Hierfür eigenen sich am besten die dunklen Kompressionen, denn man sieht es ihnen kaum an, wenn sie nass bzw. feucht sind… wie meine ich das und wie und was mache ich da genau mit der Kompression?

Total einfach und gerade, wenn man im Sommer die oben genannten Klamotten trägt, kann man die Kompression mittels einer Sprühflasche, eines Waschlappen, den ihr feucht machen könnt oder wenn es gar nicht anders geht auch mit den Händen feucht machen. 

Durch die Bewegung und den Wind kühlt die feuchte Kompression die Beine und es ist angenehm und definitiv auszuhalten, auch an heißen Tagen. Ok, an ganz heißen Tagen muss man es mehrmals wiederholen aber dennoch, so komme ich schon seit Jahren ziemlich gut durch den Sommer.

Sport - Ja oder nein?

Wenn Sport, dann bitte ganz früh morgens oder sehr spät abends. Auch hier am besten die Kompression feucht oder nass machen… die erste Meter beim Joggen friere ich damit… Kein Scherz! 

Ach ja und bitte kein Sport während der prallen Mittagshitze!!! 

Wer gerne Schwimmen geht - perfekt! Da freuen sich unsere Beinchen. Schwimmen wirkt nämlich wie eine Lymphdrainage, viele behaupten sogar noch besser… Außerdem ist schwimmen weniger schmerzhaft und man kann sich die Intensität und Dauer selbst aussuchen. 

Was tun, wenn einen Nachts die Hitze quält

Die Beine pochen, man glüht innerlich und kommt einfach nicht zur Ruhe. Mein absolut bester Tipp für schwüle und heiße Nächte. Mach dir ein kleines Handtuch nass und wringe es anschließend aus. Verwende kaltes Wasser und leg dir das Handtuch über deine Beine. Wer mag kann auch zwei kleine Handtücher, quasi für jedes Beine eins nehmen oder ein richtig großes. Schön feucht machen und einfach über die Beine legen. 

Wer will, der kann das auch tagsüber immer mal wieder machen. Beine hochlagern, ein feuchtes, kaltes Handtuch drüber legen und einfach mal nichts denken und nichts tun. Eine absolute Wohltat für den Kreislauf und die schweren Beine, finde ich!

Was gibt es sonst noch für Tipps?

Die Klimaanlage auf dem Kopf, wie ich sie so schön nenne. Was meine ich damit? Unsere Haare natürlich. Wenn man schwitzt, dann kleben sie am Hals und im Nacken. Das ist total unangenehm. Ich bevorzuge die Methode entweder Haare im Sommer kurz halten oder, aktuell züchte ich sie wieder lang, zusammenbinden, so gut es eben geht. Das macht schon eine Menge aus. Einfach selbst mal testen…

Die Klimaanlage auf dem Kopf, wie ich sie so schön nenne. Was meine ich damit? Unsere Haare natürlich. Wenn man schwitzt, dann kleben sie am Hals und im Nacken. Das ist total unangenehm. Ich bevorzuge die Methode entweder Haare im Sommer kurz halten oder, aktuell züchte ich sie wieder lang, zusammenbinden, so gut es eben geht. Das macht schon eine Menge aus. Einfach selbst mal testen...

Ich hoffe, der ein oder andere Tipp hat dir gefallen und bringt dir etwas Erleichterung an den heißen Tage.


About the Author