Chiasamen

By Tina Schwarz | Foodfacts

Chiasamen - im wahrsten Sinne in aller Munde  

Bedeutung

Um die kleinen schwarzen Samen werden viele Geschichten erzählt. Eine davon besagt, dass das Wort „Chia“ aus der Sprache der Maya stammt und übersetzt „Stärke“ oder auch „Kraft“ bedeutet. Die Chiapflanze wurde vor einigen hundert Jahren bereits als Heilpflanze angewandt und gehört zur Familie der Lippenblütler.

Chiasamen - was ist dran an dem Hype?

Es gibt mittlerweile viele Trends in Sachen Gesundheit, nur einer davon sind die sogenannten  Superfoods. Superfoods sind im Prinzip Nahrungsmittel mit einem hohen Anteil an wichtigen Nährstoffen. Sie sollen uns Energie und Kraft verleihen und uns in vielerlei Hinsicht auch gesundheitlich positiv beeinflussen.

Sie sind, je nach Anwendung, fast geschmacklos und extrem vielseitig einsetzbar. Man kann sie mit Flüssigkeit quellen lassen, sie als Topping für Desserts oder im Müsli verwenden, sogar zum Backen werden sie oft eingesetzt. 

Was steckt drin?

Chiasamen sind zwar klein aber oho. Sie sind reich an Antioxidantien und enthalten wichtige Proteine und Ballaststoffe. Durch ihren hohen Anteil an Vitamin A, B, Calcium, Eisen, Zink und vielen weiteren lebenswichtigen Aminosäuren kann man sie durchaus als Powersamen bezeichnen, die sogar 10 mal mehr Omega-3-Fettsäuren als Lachs enthalten. Im Gegensatz zu vielen anderen bekannten und herkömmlichen Getreidesorten liefern sie zudem doppelt so viel Eiweiss. Bemerkenswert, nicht wahr?

More...

Gesundheitliche Vorteile durch einen regelmässigen Verzehr

Die kleinen schwarzen Samen können das Risiko eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts senken,  sie können sich auf den Blutzuckerspiegel positiv auswirken und nebenbei machen sie durch ihre stark volumenzunehmende Eigenschaft lange satt und bei reichlich Flüssigkeitszufuhr können sie unsere Verdauungstätigkeiten unterstützen. Sie können für einen bessere Gehirndurchblutung sorgen, eine erhöhte Leistungsbereitschaft und da sie sich auch auf den Serotoninspiegel steigernd auswirken, können sie sogar bei psychischen Verstimmungen für eine Linderung sorgen. Wer Chiasamen regelmässig in seine Ernährung integriert, der kann sogar die Hautalterung verlangsamen, denn ähnlich wie beispielsweise Heidelbeeren, tragen sie aktiv zum Zellschutz und sogar einer besseren Zellregeneration bei.

Wie viel davon täglich?

Man braucht keine großen Mengen. Ein bis zwei Esslöffel    (25 g) Chiasamen täglich mit ausreichend Flüssigkeit reicht vollkommen aus. Eine Menge von mehr als 30 g sollte nicht überschritten werden, da sonst Blähungen und Verstopfungen die Folge sein können.

Kann man damit auch abnehmen?!

Ja. Definitiv - ja! Durch ihren hohen Anteil an löslichen Ballaststoffen bremsen sie nicht nur das Hungergefühl und zügeln somit den Appetit, Chiasamen machen durch das enorme Quellverhalten länger satt und lassen uns so automatisch weniger essen. Außerdem unterstützen sie unsere Magen-Darm-Tätigkeit in großem Ausmaß, sie sind sogar für die Reinigung des Darms von Bedeutung und wer es mengenmässig nicht übertreibt, wird auf lange Sicht gesehen von der Wirkung der kleinen Powersamen begeistert sein.

Für Neugierige und vor allem bereits überzeugte Chiasamen-Fans haben wir hier ein paar tolle Rezepte….

About the Author

(1) comment

Add Your Reply