Monthly Archives: August 2018

Zwetschgen-gesunde Energiespender

By Tina Schwarz | Blog

Zwetschge oder Pflaume?!

Gesunde Energiespender, die sogar beim Abnehmen unterstützen können

Zwetschge oder Pflaume?! Inhaltlich sind sie ziemlich identisch, denn beide sind echte Energiespender und vor allem im Herbst ideal für viele leckere und gesunde Gerichte. Ihr hoher Anteil an Wasser sowie viele essentielle Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe kurbeln nicht nur unserer Magen-Darm-Trakt an und dienen dem Zellschutz, sie sind gut für unsere Nerven und können unsere Gesundheit durchaus in vielerlei Hinsicht positiv beeinflussen. 

Pflaumen, Zwetschgen, Mirabellen und auch Renekloden gehören allesamt zum wohl bekanntesten Steinobst und sind sowohl roh, also frisch vom Baum, als auch getrocknet oder eingeweckt genießbar! Gerade in getrockneter Form sind sie dank ihres hohen Fruchtzuckergehalts als extrem schnelle Energielieferanten bekannt. Diabetiker sollten also nicht zu viele auf einmal zu sich nehmen, da sie den Blutzuckerspiegel sonst rapide ansteigen lassen. Pflaumen stammen übrigens aus Asien und wurden vor über 2000 Jahren nach Europa gebracht. 

Was steckt wirklich in ihnen?

...weiterlesen

Superfood-Buchweizen

By Tina Schwarz | Foodfacts

Superfood - Buchweizen.

Ein Pseudogetreide, dass es in sich hat 

In Russland und Polen ist Buchweizen schon lange sehr beliebt. Es zählt zu den Pseudogetreiden, hat also mit dem herkömmlichen Getreide nichts zu tun. Optisch ähneln sie geschälten Weizenkörnern aber sie gehören botanisch gesehen zur Familie der Knöterichgewächse. Für unsere Gesundheit ist Buchweizen bei regelmässigem Verzehr ein großer Mehrwert. 

Was steckt drin?

Buchweizen enthält eine Menge Protein und seine biologische Wertigkeit ist sogar weit höher, wie die von Dinkel oder Hirse. Es enthält einen essentiellen Eiweissbaustoff namens Lysin, der unter andrem für starke Knochen benötigt wird und für eine Stärkung der Arterienwände beiträgt, was wiederum für unser Herz-Kreislauf-System positive Auswirkungen haben kann. Zudem beinhalten die kleinen Körner reichlich Vitamin E, B-Vitamine, Mineralstoffe, wie Kalium, Magnesium, Eisen, Kalzium und sogar Kieselsäure, die wie vielleicht bekannt ist wichtig für Haut und Haare ist. 

Es wird ihm sogar nachgesagt, dass Buchweizen die Gehirnaktivität steigern kann.

...weiterlesen